HülsenfrüchteKaffeeKartoffelnLebensmittelMehlNüsseReis

Lebensmittel

Qualitätssicherung auf hohem Niveau

Wer möchte schon im Supermarkt bei den wöchentlichen Einkäufen ungenießbare oder gar gesundheitsschädliche Rest-Substanzen in seinem Essen entdecken? Aus den Medien sind bereits etliche Skandale bekannt, die aus einer vernachlässigten Qualitätskontrolle und einer minderwertigen Prozessüberwachung resultieren können.

In der Nahrungsmittelindustrie ist gerade Deutschland für seine hohen Ansprüche bei der Qualitätskontrolle bekannt. Hier gelten strikte Richtlinien und eine Menge an Auflagen sind einzuhalten. Im Gegensatz zu gängigen Stichprobe-Entnahmen, die wiederum höhere Kosten und mehr Zeit in Anspruch nehmen, bietet LuxFlux eine passende Alternative. Wir setzen auf hyperspektrale Technologien, die eine vollständige, schnelle und kontaktlose Messung im Prozess ermöglichen. Die zu analysierenden Lebensmittel (seien es Flüssigkeiten, Pulver, Hülsenfrüchte, Obst, Gemüse, Kaffeebohnen, Körner, etc.) können ohne Kontaktaufnahme überprüft werden.

Ganz nach dem Motto „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“, funktioniert die Sortierung von Lebensmitteln mittels hyperspektraler Nahinfrarot-Sensorik. LuxFlux hat diese industrietaugliche Technologie entwickelt, damit möglichst schnell und effektiv Fremdkörper (z.B. Steine, Holz, Papier, Kunststoffe oder Insekten), ungewünschte stoffeigene Nebenprodukte (wie z.B. Schalen, Stiele oder Blätter), Verunreinigungen oder „Materialschäden“ (wie Druckstellen oder Reifegrad) analysiert und identifiziert werden können. Dabei ist nicht relevant, ob es sich bei der Ware um frische Güter oder Convenience Artikel (also verarbeitete Produkte) handelt. Darüber hinaus können auch sogenannte „rohe Substanzen“ (wie Getreide, Körner, Kaffee, Tee, Kakao oder Tabak) gemessen werden.

Unsere Methodik ermöglicht effizienteres Arbeiten in der Nahrungsmittelbranche. Durch die Optimierung des Analyse-, Inspektion- und Sortierprozesses, wird ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet, der letztendlich die Kaufentscheidung für den Kunden erleichtert, gleichzeitig den Verbraucher schützt und den Ruf der eigenen Marke aufwertet.

Auf der linken Darstellung ist eine Originalaufnahme von Erdnüssen mit und ohne Schale zu sehen. Die gleichen Objekte sind auch auf den beiden rechten Aufnahmen abgebildet. Hier werden die optisch sehr ähnlich aussehenden Stoffe in einem Falschfarben-Bild festgehalten. Die Materialeigenschaften, bzw. die materiellen Unterschiede, die bei der hyperspektralen Analyse herausgefunden werden, sind auf der rechten Abbildung vereinfacht visualisiert. Mit dieser Methode lassen sich die unterschiedlichen Fremdkörper auf eine schnelle Art und Weise identifizieren und klassifizieren.

 

Ihr Anliegen ist uns wichtig!

Wir haben Sie neugierig gemacht? Sie haben bereits eine konkrete Idee oder Vorhaben in Planung, das Sie mit uns umsetzen möchten? Oder Sie benötigen weitere Informationen? Dann wenden Sie sich doch bitte direkt an uns!

Hier geht es zu unserem Kontaktformular.

Gerne können Sie sich auch telefonisch (unter +49 7121 69 63 60-0) bei uns melden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!